Die eiserne Jungfrau

 

 

 

Ein Foltergerät das jeder kennt. Der Name leitet sich von der Jungfrau Maria ab, die normalerweise auf der Türe abgebildet ist. Es ist ein menschengroßer, aufrecht stehender Sarg, meistens aus Holz. In ihm befinden sich eine Vielzahl an Daumendicken Metallnägeln. Stellt der Scharfrichter seinen Kunden hinein, wird diese von hinten und vorne aufgespießt. 

 

 

 

So viel zur Theorie.

 

 

 

Interessant ist die Tatsache dass dieses Gerät nie angewendet wurde. Es gibt kein einziges Historisches Dokument, in dem der Gebrauch bewiesen wird. Somit ist der Name schon leicht ironisch, da es das einzigste Folterinstrument ist welches wirklich noch jungfräulich ist.

 

 

 

Das Gerät wurde ausschließlich zur Abschreckung benutzt. Allein der Anblick ist überwältigend. Viele unserer Kunden gestanden die seltsamsten Dinge, da sie vom Gerät so beeindruckt waren.

 

 

 

Man muss sich aber auch mal klar machen dass dieses Gerät eines der langweiligsten überhaupt ist. Man steckt den Kunden rein, macht zu und dann??? Nichts…ein bisschen dumpfes schreien, wimmern, Ruhe. Wo bleibt denn da der Spaß?